• Scarlino, der antike Leuchtturm

Scarlino, der antike Leuchtturm

Scarlino, der antike Leuchtturm

Wo übernachten

Der Name Scarlino lässt sich von der gotischen Bezeichnung “scherlin”oder auch “fiaccolata”, was Fackelzug bedeutet, ableiten. Er weist auf die einstige Funktion des römischen Hafenortes Scabris als Leuchtturm hin, heute als Lokalität „il Puntone“ bekannt. Die archäologischen Ausgrabungen südlich von Puntone haben erst vor Kurzem bedeutende etruskische Nekropolen ans Licht gebracht.

Es handelt sich um etruskische Hügelgräber, deren Entstehungszeit auf die Zeit des 7. bis 6. Jh. v. Chr. datiert werden und somit beweisen, dass bereits zu jener Zeit hier gesiedelt wurde. Auf dem Gipfel eines Hügels verschanzt, war der Ort Bollwerk und Verteidigungsposten der Aldobrandeschi. Die zu ihrer Befestigung errichtete Burg überragt das Dorf bis heute. Im Jahr 1855 wurde Scarlino von einer verheerenden Choleraepidemie heimgesucht, die auf unerklärliche Weise am 19. August endete. Das Datum ist seitdem Anlass für das Fest “Le Carriere del Diciannove”, um dieser wundersamen Begebenheit zu gedenken. 


#meer #toskana #kultur #dish
War dieser Artikel für Sie hilfreich?
vorherigen Post nächster Beitrag

Wo übernachten:

In Verbindung stehende Artikel

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Toskanameer.com 2022 - Ferienhäuser Toskana Meer ☀️ Toskana urlaub am meer | Strände Toskana meer
ist ein Produkt FABER MEDIA | P.Iva 03939010231 | info@toskanameer.com
Datenschutz-Bestimmungen